Eichenprozessionsspinner

Gefahr für die Gesundheit

Die Raupen gehen in den Monaten Mai, Juni und Juli in großen Gruppen (in Prozession) auf die Suche nach Futter. Nach Kontakt mit den Gifthärchen dieser Raupe können Beschwerden wie Jucken, Hautausschlag, Reizung der Augen oder sogar der Luftwege auftreten. Als Eigentümer der befallenen Bäume sind Sie selbst für die Bekämpfung verantwortlich. BKC arbeitet mit professionellen Beseitigungsanlagen, mit denen die Eichenprozessionsspinner vollständig und sicher beseitigt werden. Sowohl die Raupen mit den Gifthärchen als auch die Nester werden abgesaugt und entsorgt.

 

Haben Sie irgendwo Eichenprozessionsspinner bemerkt?

 

Setzen Sie sich für weitere Informationen mit unserem Büro in Verbindung.